AKTUELLES / NEWS:

seit 2013/14

 

HÖHERE FACHSCHULE

für

ZEITGENÖSSISCHEN UND URBANEN

BÜHNENTANZ 

 

HF ZUB

 

&

 

NEW!!

 

"BA UCD"

 

(BACHELOR in URBAN & CONTEMPORARY DANCE)

 

in Zürich

im TANZWERK 101

 

Künstlerische Leitung:

JOCHEN HECKMANN

 

WIR SiND AM

17. August 2020

IN DAS

NEUE WINTERERSEMESTER 2020/21 GESTARTET!

 

AUDITIONS für neues Schuljahr 2020-23

 

SA, 27. März 2021 

 

SA, 15 Mai 2021

 

SA, 12. Juni 2021

 

 

Anmeldung auf:

http://www.hf-buehnentanz.ch/de/node/add/anmeldung

 

 

weitere Infos auf:

www.hf-buehnentanz.ch

 

 

 

*** AKTUELL! ***

 

TANZPREIS der Stadt Zürich 2020:

 

 Jochen Heckmann und Frank Rutishauser (Schulleitung HF ZUB) wurden von der Stadt Zürich für ihre engagierte Arbeit als Pädagogen und Vermittler im Bereich Tanz mit dem «Tanz Preis 2020» ausgezeichnet.

 

 

VIDEOS

JOCHEN HECKMANN /

choreografische Arbeiten 2002/2008-2011

VideoTrailers übere weitere einzelne Werke!

s. Galerie Fotos/Videos

Viel Spass dabei!

 

***

 

ab MIT, 11. November 2020

wieder regelmässig - mit MundNasenSchutz...

 

MITTWOCH

von 18:40 - 20:10

 

Open Class 

CONTEMPORARY DANCE

 

mit Jochen

und Christina Weidmann-Weber am Piano/Percussion

 

im TANZWERK101 / Zürich

www.tanzwerk101.ch

 

 

***

  

 

Die Studierenden des 3. Jahres 2018-21 der

HF Bühnentanz präsentieren ihre Diplomarbeiten:

 

"YOUNG, WILD and FREE"

 

2. & 3. Jahr HF ZUB

Das Abschlussjahr der Höheren Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz präsentiert live Ausschnitte, Skizzen und Momentaufnahmen ihrer Diplomarbeiten.

am

FR, 12.März 2021 (20:00)

SA, 13.März 2021 (15:00 & 19:00)

 

Kulturmarkt  / CH-Zürich

 

Infos:

 www.hf-buehnentanz.ch

 

***  

Die Studierenden der

HF Bühnentanz präsentieren sich:

 

"THE WILD ONES -

 Special Edition NO.6"

 

1., 2. & 3. Jahr 

sowie das AB UCD Abschluss-Semester 

in Choreografien von

verschiednen internationalen Choreograf*Innen

 

am

SA, 28.11.2019 (20:00)

SO 29.11.2019 (11:00 & 16:00)

Theater der Künste  / Bühne A / CH-Zürich

 

 

 

***

 

! MEISTERKLASSEN

33. KUNSTSOMMER IRSEE 2021

mit Adriana Mortelliti

& Jochen Heckmann

Thema: "solo and group - be yourself and a team player..."

 

vom

31.Juli - 08 August 2021

weitere Infos unter:

 

Anmeldefrist: 31. Mai 2021

www.kunstsommer.info

 

 

Abschlussaufführungen

und Vernissage

des

Kunstsommers Irsee 2021

 

KUNSTNACHT 

in Irsee 2020

 

SA, 07. August 2021

Start: 17:00

 

www.kunstsommer.info

 

  

 

***

 

Show Trailer

TheaterInKempten 

2015/16

 

"GSCHEIT(er) G'SCHEITERT /


better fa(i)lling"

 

 

Ch: J.Heckmann

Tanz:

A.Lambrichts, N. Sieber, M. Zollet, N. Lopez, S. Delvaux, J. Simon, M.Guenin

 

https://www.youtube.com/watch?v=qC_c7XUvhuU

 

 

 

 

 

 

 

Endlich flockt der Schnee

Die letzten Tage des Jahres sind abgezählt, die ersten großen Schneeflocken in diesem Winter fliegen mir draussen endlich entgegen. Sie taumeln und schaukeln sich zu Boden, als ob sie es geniessen würden, den ganzen weiten Weg so behutsam herunter zu gleiten. Liegen bleiben tun sie nicht lang, denn der nasse Boden verschluckt sie kaum dass sie die Oberfläche berührt haben und sie zerfallen in bedeutunsgloses Nass.

Hmm, irgendwie schade... (als ob wir zu Beginn dieses Jahres nicht schon genug Schnee gehabt hätten. Die weißen Weihnachten im 2010 wirkten wie Postkartenlandschaften aus den Alpen - selbst in flachem Gelände -, doch die darauf folgenden Monate im 2011 waren schon ein sehr schneelastiges Ereignis).


Und wenn ich nun meine Blick auf die sich im Entstehen befindende Webpage werfe, blicke ich nicht nur auf ein einzelnes Jahr, sondern mindestens zwanzig ereignisreiche und erstaunliche Jahre zurück. 

 

So viele Bilder, Texte, Videos und besonders Menschen, die sich in meine Erinnerung eingebrannt haben. Viele haben mein Herz berührt und ein paar sind wie ein Tattoo auf der Haut für immer in meiner Seele verankert. Zurück zu blicken und zu sehen, dass so viele Projekte, Werke und Ereignisse mein Leben beeinflusst und mitunter geprägt haben, lassen mich schaudern und so manch eine Träne stiehlt sich über den Lidrand hinweg (ohne Pathos bitte!).

 

Es kommt mir vor, als ob ich schon einen langen Korridor entlang gegangen bin, der mit zahllosen Türen bestückt ist. Hinter jeder dieser Türen wartet ein Raum, mit Menschen, Ideen, Schicksalen, Geschichten, Wundern und manchmal auch einer (scheinbaren) Leere. Nicht jede Tür konnte oder wollte ich öffnen, aber eines weiß ich: ich bereue nichts. Jede der geöffneten Türen liess mich in einen Raum eintreten, der mich herausgefordert hat. Sei es menschlich oder künstlerisch - alles machte Sinn und so ist es nun eine wunderbare und erfüllende Aufgabe, hier kleine und feine Ausschnitte meines Schaffens zu zeigen und anderen zugänglich zu machen.

 

Es soll keine Offenbarung oder Selbstdarstellung sein, eher ein Seiteneinstieg in meine Welt des Tanzens - und mittlerweile auch des Schreibens.

Auf geht‘s zu neuen Taten, zu neuen Türen, denn der Korridor geht weiter... ;-)

 

J.H.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0